Tullamore Dew

Der Tullamore Dew stammt aus der Tullamore Destillerie aus der gleichnamigen Stadt in Irland, die im Jahr 1829 von Michael Molloy gegründet wurde. Die Grafschaft Offaly, in der Tullamore liegt, war eine Getreideanbauregion wie geschaffen für die Whiskyproduktion. Nach dem Tod des Gründers ging die Destille an seinen Neffen der sie nach sich selbst in B. Darly Destillery umbenannte. Der Brennmeister und spätere Geschäftsführer Daniel Edmond Williams gab der Marke Tullamore das DEW, seine Initialen. Daraus wurde der erste Solgan ?give every man his DEW? gebildet. Später wurde durch den Enkel des DEW Tullamore wieder Teil des Weltmarktes. In dieser Zeit wurde auch durch den Einfluss aus den USA der erste irish Blended Whiskey durch die Destille auf den Markt gebracht.

In den fünfziger Jahren wurde die Tullamore Destille geschlossen und die Marke verkauft. Ein Jahrzehnt später ging das Unternehmen John Power & Son mit dem Markenbesitz in die Firmengruppe Irish Distillers auf. Die Produktion wurde in den 70er Jahren nach Midleton verlegt, wo auch die anderen Marken gebrannt wurden. Ein weiterer Verkauf wurde in den Neuzigern vollzogen, bis endlich 2010 die Marke ein Heim bei der William Grant & Sons Irish Brands Ltd. fand. 2014 eröffnet man eine neue Produktionsstätte im Umkreis von Tullamore, deren Bau stolze 35 Mio. Euro kostete.

Mittlerweile ist Tullamore Dew die zweitgrößte Irish Whisky Marke der Welt, nur übertroffen von Jameson. Mit seinen sanfteren Noten, welche begründet sind durch den Herstellungsprozess beim Mälzen und der dreifachen Destillation, hebt er sich klar von anderen irischen Whiskeys oder den schottischen Whiskys ab. Da Tullamore aus drei verschiedenen Sorten Whiskey geblendet wird, ist die Geschmacks- und Aromenvielfalt groß. Die Sorten setzen sich zusammen aus dem Pot Still Whiskey, welcher aus diversen Getreidesorten, mindestens aber aus 30% Gerstenmalz besteht. Als Zweites folgt der aus einem kleinen Bestandteil Gerstenmalz und ansonsten aus Mais gebrannten Whiskey von schlichtem Aroma. Der Malt Whisky schließt den Kreis mit einem 100% Gerstenmalzbrand der dreifach in Irland destilliert werden muss.

Derzeit umfasst die Range von Tullamore Dew neun unterschiedliche Whiskeys, hier eine kurze Übersicht:

  •   Tullamore Dew Original ? der meist verkaufte NOS (No Age Statement)

  •  Tullamore Dew 12 Year Old Special Reserve ? ein 12 Jahre alter irischer Blended Whiskey

  • Tullamore Dew 14 Year Old Single Malt ? ein echter 14 jähriger Single Malt, der in ehemaligen Bourbon-Fässern für 14 Jahren gereift wurde und in vier weiteren Fässern (Oloroso Sherry Butts, Port Pipes, Madeira Drums) für mindestens 6 Monate nachreift
  •  Tullamore Dew 18 Year Old Single Malt ? der 18 Jahre alte Single Malt, auch hier in vier Fässern gereift / nachgereift, ähnlich dem 14-jährigen

  • Tullamore Dew Phoenix ? eine Limited Edition, die an einen Heißluftballonabsturz in 1785 erinnert

  • Tullamore Dew 15 Year Old Trilogy ? eine 15 Jahre alter Blend, der aus den drei Arten des irischen Whiskeys besteht, welche in diesem besonderem Fall alle dreifach destilliert werden. Das verspricht eine Vielzahl an komplexen Aromen.

  •  Tullamore Dew Warehouse Release ? ein NOS Whiskey, welcher zur Eröffnung des Tullamore D.E.W. Besucher Zentrums kreiert wurde. Diesen kann man nur vor Ort bekommen

  • Tullamore Dew Cider Cask Finish ? dieser rare Whiskey wird nur einmal im Jahr hergestellt. Eine Handvoll Fässer aus einer kleinen Cider Herstellung werden mit dem legendären Whiskey befüllt. Diese Nachreifung wird dann in limitierter Anzahl von Markten dem Kunden zugänglich gemacht.

  • Tullamore Dew XO Rum Cask Finish ? der dreifach destillierte Blend der drei Whiskysorten (pot still, malt und grain) wird in First Fill (nur einmal mit Rum befülltes Fass und nicht mehrmals verwendet wie oft gebräuchlich) XO Rum Fässern gefinished, um das irische Herz und die karibische Seele zu einem wundervollen Whiskey zu vereinen

Vielleicht gehen Sie nun in unserem Sortiment auf die Suche nach ihrem Favoriten!

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1