Markowitsch Rosé 13% 0,75l (Aut)

Der Markowitsch Rosé ist ein zart rosafarbener Roséwein aus dem niederösterreichischen Weinanbaugebiet Carnuntum. Der aus roten Trauben hergestellte Wein vereint Fröhlichkeit und Harmonie und steht mit seinen Erdbeer- und Kirscharomen als Sinnbild für den Frühling.

7,49 EUR
9,99 EUR pro 1 l

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versand

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

x

Beschreibung

Die 180-Grad-Wendung eines Bauernhofs

Für den Anbau der roten Trauben, die später die Grundlage des Rosé-Weines darstellen sollten, zeigt sich der österreichische Weinbauer Markowitsch verantwortlich. Dieser startete einst als Bauernhof mit dem Fokus auf dem Anbau von Getreide und Zuckerrüben. Durch die Übernahme des elterlichen Hofs von Gerhard Markowitsch wurde der Schwerpunkt auf Weinkultivierung verlagert. Um in diesem Bereich durchstarten zu können, investierte Markowitsch in ein riesiges Anbaugebiet für Reben aller Art. Neben dem Rosé wurden auch die unterschiedlichsten Rot- und Weißweinsorten in das Sortiment aufgenommen.

Der Rosé aus dem frischen Österreich

Die roten Trauben reifen auf dem riesigen Anbaugelände, das den einstigen Bauernhof umschließt. Die Böen, die über das Gelände pusten, halten die Reben trocken, während der mineralreiche Boden, ein kräftiges Aroma ermöglicht. Die kühle Temperatur, die die hügelige Landschaft beherrscht, lässt die Trauben in rasender Geschwindigkeit reifen. Anfang September erfolgt schlussendlich die Ernte.

Bei einer kühlen Temperatur gären die Trauben nach ihrer Pressung in Stahltanks. In einem unterirdischen Keller ruhen sie daraufhin im Stahltank, um ihr Aroma vollständig zu entfalten.

So schmeckt der Frühling

Bereits die zarte Rosafarbe, die der Wein besitzt, versprüht Frühlingsgefühle. Dafür sorgen auch die Aromen, die reichlich von frischer Erdbeere und reifer Kirsche geprägt werden. Die Leichtigkeit behält auch der Geschmack bei. Dort wirkt er mit seiner frischen Säure belebend und stürzt sich mit einer außerordentlichen Fruchtigkeit auf den Gaumen. Im Nachgeschmack wird dieser zudem durch saftige Noten bestimmt.

Wie Sie den Markowitsch am besten servieren

Der Markowitsch Rosé sollte beim Servieren im besten Fall eine Temperatur von 8°C bis 10°C vertreten. Dadurch verliert der Wein nicht an Charakter. Dieser wiederum eignet sich perfekt als erfrischender Aperitif. Auch als Begleiter leichter Fischgericht oder geräuchertem Fleisch mit Pasta mit Pilzen eignet sich der Rosé.

Hinweise Enthält Sulfite!
Nicht während der Schwangerschaft trinken!
Hersteller Gerhard Markowitsch GmbH
Pfarrgasse 6 A
2464 Göttlesbrunn
enthält Sulfite Ja
Alkoholgehalt 13 %
Jahrgang 2018
Inhalt 0,75 L
enthält Alkohol ja
Vegan nein

Versandgewicht: 1,86 Kg