Cognac

Cognac

Qualität seit über 1.000 Jahren

Wenn man durch die Liste der beliebtesten Spirituosen der vergangenen Jahre scrollt, fällt einem auf, dass ein Klassiker immer weiter an Popularität verliert: Der Cognac. Dabei spielt dieser in der Geschichte der Destillation eine ganz besondere Rolle, denn der Weinbrand gilt als eine der ältesten Spirituosen der Welt. Bereits seit 1.000 n. Chr. wurden in der heutigen Türkei hochprozentige alkoholische Getränke aus Wein gebrannt.

Im Laufe des 17. Jahrhunderts entwickelte sich die französische Stadt Cognac zu einem führenden Standort für die Weinbrand-Herstellung und konnte mit unglaublich guter Qualität überzeugen. Als Begriff für den Weinbrand aus dieser Region etablierte sich der Name der Stadt: „Cognac“. Erst wenn die Herkunft aus der französischen Region gewährleistet ist, verdient sich die Spirituose diese Bezeichnung. Als Grundlage für die Gewinnung wird ausschließlich Weißwein verwendet, meist die Rebsorte Ugni Blanc, auch bekannt als Trebbiano.

Wie schmeckt Cognac?

Der Weinbrand überzeugt bis heute durch seine Vielzahl an Aromen. Einen zentralen Aspekt stellt dabei das Holzfass dar. Teils Jahre lagert die Spirituose in diesem, um ihren Charakter durch meist Eichenfässer prägen zu lassen. Durch den Zusatz von Hefe werden die Aromen zusätzlich beeinflusst. Auch die braungoldene Farbe wird durch das Fass gewonnen.

Im Endeffekt bilden die Nuancen einen weichen Geschmack mit einem Hauch von Wein. Meist treffen sich die Eichen- und Pfeffernoten in einem reichen, würzigen Charakter. Noten von Jasmin, Trüffel, Pflaume, Vanille und Schokolade führen die Liste der beliebtesten Aromen an. Bereits beim ersten Schluck dieser besonderen Spirituose kommen sowohl der vollmundige Geschmack, als auch ein leichter Brand zum Vorschein. Der folgende Abgang präsentiert sich in Eleganz und Gewandtheit.

Weiterlesen
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Trinken per Gebrauchsanweisung

Nicht nur auf Herstellung, Lagerung und Abfüllung kommt es an, denn allein das Trinken allein bildet ein eigenes Ritual, das traditionell aus mehreren Schritten besteht. Bereits vorab sollte für eine Trinktemperatur von 21°C sowie ein echtes Cognac-Glas gesorgt werden. Das richtige Glas erhalten Sie selbstverständlich auch bei uns im Shop. Das Erwärmen sorgt dafür, dass die Aromen freigesetzt werden und bildet die finale Vorbereitung.

Im ersten Schritt wird beim Nosing durch den Duft des Cognacs die Vorfreude aufgebaut. Die Aromen werden bereits hier herauskristallisiert und auf Ihre Harmonie geprüft. Dies wird durch den nächsten Schritt, dem Schwenken des Glases, verstärkt. Die Aromakomplexe werden zu einer neuen Duftnote zusammengewürfelt und stellen die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Gewürze und Nuancen unter Beweis. Nun wird das Glas an der Lippe angesetzt und ein erster kleiner Schluck genommen. Dieser sorgt auf jedem Millimeter zwischen Zunge und Abgang für ein anderes Geschmackserlebnis und spiegelt die Geschmacksnoten in den unterschiedlichsten Zusammenstellungen wider.

Die wichtigste Zutat zu Verkostung der französischen Spezialität ist die Zeit, denn nur mit Ruhe und Gelassenheit ist der Genuss garantiert.

Alles eine Frage der Zeit

Wie bei nahezu jeder Spirituose gilt auch bei diesem französischen Destillat: Cognac ist nicht gleich Cognac. Hierbei stehen zwei wichtige Faktoren im Zentrum: das Anbaugebiet und der Reifeprozess. Als Qualitätsgaranten gelten die Regionen der Grande Champagne sowie der Petite Champagne. Auch die Rebsorten aus Borderies, Fine Bois, und Bois Ordinaires sind sehr gefragt. Die Lagerung in Eichenfässern ist unumgänglich und zeichnet sich hauptverantwortlich für Farbe und Geschmack. Die Reifezeit bzw. der Reifeprozesse wird in drei Kategorien aufgeteilt:

- VS steht für die Bezeichnung Very Special und wird mit 3 Sternen gekennzeichnet. Der Very-Special-Cognac reift mindestens zweieinhalb Jahre im Fass. Dabei ist anzumerken, dass ein junger Cognac grundsätzlich aggressiver im Abgang wirkt. Ein Vorzeigebeispiel für einen guten VS Cognac, stellt der Braastad VS dar, der nach alter Rezeptur hergestellt wird. Traditionell reift dieser mindestens vier Jahre in Limousin-Eichenfässern und überzeugt daher mit einem milderen Geschmack als der klassische junge Cognac. Probieren Sie den französischen Brandwein und bestellen Sie ihn mit nur wenigen Klicks in unserem Shop.

- VSOP steht für die Bezeichnung Very Special Old Pale. Gekennzeichnet mit fünf Sternen reift der Very-Special-Old-Pale-Cognac mindestens viereinhalb Jahre im Fass. Der Renault VSOP ist einer der beliebtesten Cognacs seiner Art und überzeugt mit einem süßen, statt rauchigen Geschmack sowie einem besonders edlem Abgang. Auch diesen können Sie natürlich in unserem Sortiment finden.

- XO ist die Kurzform für Extra Old, was für eine Reifung von mindestens zehn Jahre steht. Bis 2016 lag der Mindestreifungswert bei sechs Jahren, weshalb durchaus auch noch Extra-Old-Cognacs über den Ladentisch gehen, die weniger als zehn Jahre im Fass verbrachten, jedoch umso länger in der Flasche reifen durften. Das Durchschnittsalter liegt bei etwa 20 bis 40 Jahren. Einer der beliebtesten Brände ist der Claude Chatelier XO, der mit besonderer Würze und Aromen von Schokolade, Tabak, und Karamell für ein edles Geschmacksergebnis sorgt. Auch dieser landet mit nur wenigen Klicks in Ihrem Warenkorb

Doch neben den Bestsellern, finden Sie in unserer Cognac-Kategorie auch viele weitere spannende Klassiker sowie tolle neue Cognac-Sorten. Wie beim Trinken des edlen Destillats, ist es auch bei der Wahl wichtig, sich Zeit zu nehmen und den perfekten Brand für Sie ganz persönlich zu finden!

Zu den Artikeln