Spirituosen

Spirituosen

Der Geist der Götter

Unter dem Begriff Spiritus oder auch Spirituose verstehen wir im Deutschen so viel wie "hochprozentiger Alkohol". Die Destillation dieses alkoholischen Getränks hat bereits eine lange Geschichte hinter sich und gehört seit Jahrhunderten unter anderem auch zur deutschen Kultur. Bereits um etwa 1000 n. Chr. Wurde im oströmischen Reich Wein destilliert. Die daraus entstandenen Branntweine wurden vom Volk mit heller Begeisterung angenommen und als Geschenk der Götter angesehen.

Der Begriff "Spiritus" wurde vom Schweizer Arzt und Philosophen Paracelsus eingeführt und geht auf die lateinische Übersetzung des Begriffes "Geist" zurück. Gemeint damit ist der Geist des Weines, der eben destilliert wurde. Nachdem Branntwein im 13. und 14. Jahrhundert noch überwiegend als Arzneimittel genutzt wurde, begann er sich ab dem 17. Jahrhundert als Adelsgetränk zu verbreiteten. Der Unterschicht wurde das Genussmittel erst Jahrzehnte später Zugang gewährt.

Im 18. Jahrhundert folgten weitere Destillationstechniken, aus denen unter anderem Wodka und Kwas hervorgingen. Parallel ereignete sich in Großbritannien durch einen Überschuss an Weizen eine regelrechte Gin-Pandemie. Bis heute gilt der Gin als eines der beliebtesten Alkoholprodukte. Im folgenden Jahrhundert, wurden die verschiedensten Spirituosen mit den unterschiedlichsten Geschmäckern hergestellt, mit denen auch heute noch getoastet wird, um eine Person zu ehren oder guten Willen zu wünschen.

Weiterlesen
Seite 1 von 4
Artikel 1 - 32 von 99

Aus Zucker oder Frucht werde Alkohol

Die Spirituose kann über zwei unterschiedliche Wege produziert werden. Zum einen können Getreide, Säfte oder zuckerhaltigen Lösungen vergärt werden, zum anderen Beeren oder Früchte in Alkohol eingelegt werden. Daraufhin wird dies einfach oder mehrfach destilliert. Dies wird als Brennen bezeichnet. Das Destillat wird in Eichenholzfässern gelagert, um zu reifen. Hierdurch erhält es eine goldene Farbe. Um den Alkoholgehalt zu verringern, wird im Allgemeinen Wasser beigefügt. Teils erhält die Spirituose zusätzlich noch Pflanzenextrakt, um ein bestimmtes Aroma zu erhalten.

Whisky wird durch Destillation aus Getreide gewonnen und im Holzfass gereift. Erstmals begannen im 5. Jahrhundert christliche Mönche in Schottland und Irland Whiskys herzustellen. Heute gibt es unterschiedliche Verfahren, um ihn herzustellen. Die beliebtesten Sorten, die daraus hervorgehen, sind dabei Single Malt (z.B. Talisker), Bourbon (z.B. Jack Daniels) und Scotch (z.B. Famous Grouse).

Rum wird aus Melasse des Zuckerrohrs gewonnen. Erstmals dokumentiert wurde die Bezeichnung im Jahr 1661 durch den Gouverneur von Jamaika. Im 18. Jahrhundert tranken die Piraten leidenschaftlich gern Rum. Dieser gehörte in großen Mengen zur Beute der, zwischen den amerikanischen Ostküsten kreuzenden Seeräuber. Der Pirat Henry Morgen schmückt heute das Logo der Marke Captain Morgan.

Gin wird meist aus Getreide oder Melasse hergestellt. Der charakteristische Geschmack stammt von verschiedenen Gewürzen, darunter vor allem Wacholderbeeren und Koriander. Oft werden auch Ingwer, Muskat, Orangenschalen oder Paradiesapfel-Kerne zur Anpassung genutzt. Aus den Mischungen gehen unter anderem Marken wie Bombay, Tanqueray und Malfy hervor.

Wodka wurde erstmals im Jahr 1405 im ehemaligen Königreich Polen gebrannt. Hergestellt wird er je nach Rezeptur aus Getreide oder Kartoffeln. Wodka entwickelte sich insbesondere in Russland zu einem beliebten Getränk. Nachdem die Spirituose mehrmals von Staatsoberhäuptern verboten wurde und daraufhin die gesamte Wirtschaft zusammenstürzte, baute Boris Jelzin in Russland ein Wodka-Monopol auf. Noch heute sind Marken wie Smirnoff, Absolut und Belvedere weltweit bekannt.

Likör sind aromatische Spirituosen mit hohem Zuckergehalt, die Ihre Wurzeln in der griechischen Antike haben. Durch die hohen Zuckerpreise war der Genuss von Likören bis ins 17. Jahrhundert der wohlhabenden Schichten vorbehalten. Zu den Likören gehören unter anderem Baileys, Berliner Luft und Bols.

Weinbrand ist die älteste Spirituose der Welt und erfreute sich bereits im alten Rom großer Beliebtheit. Hierbei wird der Wein destilliert, woraus dann unter anderem beliebte Getränke wie Armagnac (Cles Des Ducs), Brandy (J.P. Chenet) und Cognac (Hennessy) entstehen.

Neben den klassischen Spirituosen finden Sie in unserem Online-Shop auch zahlreiche weitere hochprozentige Getränke. Darunter sind unterschiedliche Sorten Akvavit, Bitter, Korn, Ouzo und Tequila. Schauen Sie einfach in unserer Spiritus-Kategorie vorbei und suchen Sie sich das richtige Getränk für Ihren Anlass aus.

…Weils dazu gehört

Natürlich darf beim Genuss der Spirituose das richtige Glas nicht fehlen. Dazu finden Sie in unserem Shop unter anderem Gläser der Marken Jägermeister und Bombay. Mit diesen lässt sich der Genuss der edlen Tropfen in ein wahres Geschmackserlebnis verwandeln.

Zu den Artikeln