Australien

Australien

Australischer Rotwein – den Sträflingen sei Dank

Ein Glas feinsten Rotwein in der Hand den Blick über ein sonnengeflutetes Meer an Rebstöcken schweifen lassen, deren dunkelrote Trauben nur darauf warten, geerntet und zu dem nächsten edlen Tropfen verarbeitet zu werden - so oder so ähnlich muss sich der Befehlshaber eines britischen Sträflingsschiffes Arthur Philip das vorgestellt haben, als er im Jahr 1788 das erste Mal australischen Boden betrat. Schon wenige Jahre später ließ er, mittlerweile zum Gouverneur Australiens aufgestiegen, diesen Traum Wirklichkeit werden und pflanzte im Garten seines Palasts nahe Parramatta in der Region New South Wales die ersten Reben. Die Anbaufläche der Pinot Noir-Stecklinge betrug immerhin 3 Hektar und der Weingarten gilt heute als ältester des Landes. Bis der australische Wein seinen Durchbruch schaffte, sollten zwar noch 200 Jahre vergehen, heute sind sie ihrem Status als Geheimtipp aber längst entwachsen.

Ein Hauch von Mittelmeer

Auch bei den Anbaugebieten für beste australische Weine gilt das Motto Down Under, denn die bedeutendsten Rebflächen sind vornehmlich im Süden, wo ein mildes, mediterranes, vom Einfluss des Meeres geprägtes Klima herrscht. Mittlerweile werden australische Weine auf einer Fläche von mehr als 175 000 Hektar angebaut - Tendenz steigend. Zu den wichtigsten Weinbaugebieten zählt unweigerlich das Hunter Valley in New South Wales, Heimat von mehr als 100 Weinkellern, die vor allem Weingenießer aus der nahegelegenen Metropole Sydney anziehen.

Auf gar keinen Fall unerwähnt bleiben sollte das weltberühmte Coonawarra, der Hotspot für australische Rotweine. Der rote, stark eisenhaltige Terra Rossa-Boden und das nicht weit entfernte Meer, lassen die Trauben prächtig gedeihen und ein ganz besonderes Aroma ausformen. Coonawarra ist ebenso im Bundesstaat South Australia gelegen, der als DIE Region für Weinbau in Australien gilt, wie das Barossa Valley nordöstlich von Adelaide, in dem jedes Jahr sage und schreibe 100 Millionen Liter Wein gekeltert werden. Es gilt mit Fug und Recht als die Wiege des Shiraz. Einige der Rebstöcke dort sind bereits mehr als 130 Jahre alt.

Sogar bis nach Tasmanien haben es die süßen Trauben geschafft. Die Insel blickt auf eine durchaus lange Tradition des Weinbaus zurück, wurde jedoch von Winzern und Weinkennern lange Zeit eher vernachlässigt. Erst in der Mitte des 20. Jahrhunderts besann man sich der Vorzüge des milden Klimas und begann wieder vermehrt Wein zu kultivieren, der sich durch seine unverkennbare Frische von den Weinen des australischen Kontinents abhebt.

Weiterlesen
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Multi-District-Blends als Alleinstellungsmerkmal

Beim Keltern ihrer Weine gehen die Winzer aus Down Under neue und innovative Wege und lösen sich damit von der europäischen Weinbau-Tradition. Australische Weine sind vor allem als Multi-District-Blends bekannt. Während in der „alten Welt“ Anbauregion und teilweise sogar die Lage ein gewichtiges Qualitätsmerkmal darstellen, werden in Australien gerne Reben aus verschiedenen, meist auch weit voneinander entfernten Weinbauregionen verschnitten. Der Geschmack eines australischen Weins hängt somit nicht vom Klima und der Zusammensetzung des Bodens ab. Entscheidend ist vielmehr die verwendete Rebsorte, deren individuelle Besonderheiten so deutlicher zur Geltung kommen. Auf den australischen Rebflächen haben sich vor allem französische Weinsorten durchgesetzt - Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Pinot Noir und vor allem auch der vielseitige Shiraz (auch Syrah), der gut die Hälfte der Rebflächen Australiens einnimmt und eher schwere, hochprozentige Weine mit einem unverkennbaren Beeren-Aroma hervorbringt. Besonders stolz sind die australischen Weinbauer auf ihren Verschnitt aus Cabernet Sauvignon und Shiraz, denn diese einzigartige Kombination gibt es nur hier.

Rotweine mit Sträflings- & Familiengeschichte

Etwas ganz besonderes haben sich die Macher der 19 Crimes-Weine ausgedacht. Neben dem erstklassigen Geschmack überzeugen diese australischen Rotweine vor allem durch die originelle Vermarktung. Der Name 19 Crimes steht für die 19 Vergehen, bei denen britischen Häftlingen im 19. Jahrhundert die Verschickung in die Sträflingskolonie Australien drohte – eine Strafe übrigens, die als Ersatz für die Todesstrafe galt. Einer dieser Tatbestände ist in jeden Korken eingebrannt, damit Sie auch ja nicht vergessen, was ihnen bei Fehlverhalten wie zum Beispiel geheimer Ehe blüht. Ihre eigene spannende Geschichte dazu werden Ihnen auch die "netten" Herren, die auf der Flasche abgebildet sind, gerne erzählen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist die passende App. Scannen Sie einfach das Etikett und schon kann die Reise in die düstere Vergangenheit Australiens beginnen.

Wahrscheinlich der bekannteste und auch erfolgreichste australische Wein ist Yellow Tail. Wem ist nicht schon das bunte Känguru im Weinregal begegnet?! Im Jahre 1957 von sizilianischen Einwanderern gegründet, wird das Familienunternehmen in dem kleinen Örtchen Yenda im New South Wales nun mittlerweile bereits in der sechsten Generation äußerst erfolgreich geführt. Nachdem Gründer Filippo Casella seine Trauben zunächst vor allem an benachbarte Weingüter verkaufte, erkannte sein Sohn John schnell das Potential, das in den eigenen Reben steckt, und gründete mit Yellow Tail eine eigene, interessante Marke.  Das Geheimnis der Casellas? Weine, die Menschen zusammenbringen. Weine, die Spaß bringen. Weine, die einfach zu verstehen sind. Weine, die Leidenschaft und das Erbe Italiens mit der modernen australischen Lebensweise verbinden. Die Weine von Yellow Tail überzeugen durch ihre unkomplizierte Art und einen fruchtigen und vollmundigen Geschmack.

Auf eine lange und erfolgreiche Weinbautradition blickt die Kellerei Jacob’s Creek zurück, die seit 1847 im Herzen des mediterranen Barossa Valley im Bundesstaat South Australia beheimatet ist. Gründer ist Johann Gramp, ein Einwanderer aus Deutschland, der den Geschmack des Weins von zuhause so sehr vermisste, dass er schließlich begann, selber Trauben zu kultivieren. Seine Vision war es, Wein zu kreieren, der den unverwechselbaren Charakter einer jeden Sorte hervorhebt und mit der Einzigartigkeit Australiens vereint. Dieser Mission ist die Kellerei bis heute treu geblieben.

Lassen Sie sich von der Einzigartigkeit und dem modernen Charakter australischer Weine überzeugen und sichern Sie sich noch heute Ihr Weinpaket aus Down Under. Sie werden es nicht bereuen, denn bei uns im Onlineshop kaufen Sie zu günstigen Großhandelspreisen!

Zu den Artikeln