Bommerlunder

Der Marke Bommerlunder ist gleichzeitig auch die Bezeichnung für diesen Kümmelbranntwein. Schon im Jahr 1895, genauer am 04.April, wurde die Marke zur Eintragung in das deutsche Markenregister angemeldet. Die Eintragung erfolgte schließlich am 06. Januar 1896.

Das noch heute verwendete Rezept stammt aus dem Ort Gejlå, welcher zwischen Flensburg und Kliplev liegt und zu dieser Zeit noch zum deutschen Reich gehörte, aus dem Gasthaus Bommerlund Krug (Bommerlunder Kro).

Der Branntwein wird durch das Destillieren von einer besonderen Mischung aus Kräutern, hierunter der geschmackgebende Kümmel, hergestellt. Nach der Destillation wird der Kümmelbrand ungefähr sechs Monate lang in Eichenholzfässern gelagert. Danach erfolgt die Abfüllung in Flaschen.

Mittlerweile gehört die Marke zu Berentzen und die Produktion wurde von damals Flensburg nach Niedersachsen verlegt. Getrunken wird im Stilglas, eiskalt und am besten in vorgekühlten Gläsern. Man findet diesen Kümmelbranntwein praktisch in jedem Gefrierschrank im ganzen Norden und man kann ganzjährig Eis von den Flaschen kratzen. Auch wird gerne eine eingelegt Pflaume dazu genossen.

Nicht von der Hand zu weisen ist, dass der Bommerlunder schon immer beliebt war, jedoch durch das Lied "Eisgekühlter Bommerlunder" von den Toten Hosen sicherlich deutlich an Bekanntheit und Beliebtheit gewonnen hat. Es soll Menschen geben, die das Lied als Trinkvorlage nutzen und eine Menge belegte Brötchen und den eisgekühlten Bommerlunder in größeren Mengen dazu reichen.

Auch bei uns im Onlineshop des Scandinavian Park können Sie dieses Herzstück norddeutscher Trinkkultur natürlich finden. Bestellen Sie noch heute!

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2